PhD positions, doctoral thesis, biology, biochemistry, and medicine in Berlin

DFG-Graduiertenkolleg "TJ-Train", GRK 2318

Tight junctions and their proteins:
molecular features and actions in health and disease

Sprecher 
Prof. Jörg-Dieter Schulzke
Institut für Klinische Physiologie
Charité - Universitätsmedizin Berlin
 , Tel. 030 450-514531
  Stellv. Sprecherin
Prof. Dorothee Günzel
Institut für Klinische Physiologie
Charité - Universitätsmedizin Berlin
 , Tel. 030 450-514525


Wiss. Koordinatorin
Priv.-Doz. Dr. Rita Rosenthal
 , Tel. 030 450-514527
  Sekretariat
Elisabeth Schultze
 , Tel. 030 450-514522

"TJ-Train" (GRK 2318) ist ein DFG-gefördertes Graduiertenkolleg der Charité, des MDC und des FMP. Offizieller Start ist am 01.10.17.
Unser Graduiertenkolleg besteht aus zwölf Arbeitsgruppen mit insgesamt zwölf PhD-Doktoranden  ̶  diese Stellen sind also für die nächsten drei Jahre vergeben.

Außerdem bieten die meisten Arbeitsgruppen Promotionsthemen für Medizinstudenten der Charité an. Start ist in jedem Semester nach Absprache möglich. Für die notwendige Unterbrechung des Studiums finanziert die DFG einjährige Promotionsstipendien. Informationen oder Bewerbungen bezüglich Mediziner-Promotionen bitte an tj-train@charite.de oder im direkten Kontakt mit den betreffenden Projektleitern.

Thematisch geht es um Folgendes:

  • In aller Kürze: Die Tight Junction (TJ) verbindet benachbarte epitheliale oder endotheliale Zellen und ist damit zentrales Element der Barrierefunktion, indem sie die parazelluläre Passage von Soluten und Wasser steuert. Ob die TJ dabei nur abdichtet oder auch gezielt Permeabilität vermittelt, variiert in verschiedenen Geweben stark und wird durch die TJ-Proteinzusammensetzung bestimmt.
    TJs werden durch zahlreiche extra- und intrazelluläre Signale reguliert, regulieren jedoch auch ihrerseits epitheliale Funktionen und zelluläre Differenzierung. Zudem dienen zahlreiche TJ-Proteine bestimmten Erregern als Rezeptor. Folglich sind TJ-Proteine an der Pathogenese zahlreicher Krankheiten beteiligt. Veränderungen der TJ Zusammensetzung und Architektur rufen z.B. unerwünschten Leckfluss oder Antigen-Durchtritt hervor und können auf diese Weise Krankheitsprozesse unterhalten oder sogar direkt Krankheiten auslösen.

  • Ausführlicher

Projekte und Promotionsthemen 

     A:  Tight junction molecules, structure and function

Details

A1 

Dorothee Günzel*
Institut für Klinische Physiologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin

"Impedance spectroscopy of epithelial barrier properties"

Details

A2

Jörg Piontek1*, Gerd Krause2
1Institut für Klinische Physiologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
2Structural Bioinformatics & Protein Design, Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmacologie
(FMP), Berlin-Buch
"
Structure-based modification of Clostridium perfringens enterotoxin to target claudins"

Details

A3

Michael Fromm*, Jörg-Dieter Schulzke*
Institut für Klinische Physiologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
"Claudin- and TAMP-mediated water transport"

Details

A4

Martin Lehmann, Volker Haucke*
Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP), Berlin-Buch
"High- and super-resolution imaging of tight junction components"

     B:  Tight junction development and regulation

Details

B1

Thomas Willnow*, Annabel Christ
Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin-Buch
"Neuroepithelial barrier function in brain development"

Details

B2

Michael Hummel1, Britta Siegmund2*
1Sektion Molekularpathologie am Institut für Pathologie, Charité, CCM
2
Medizinische Klinik m.S. Gastroenterologie, Infektiologie & Rheumatologie, Charité, CBF

"
Tracking a primary barrier defect in celiac disease"

Details

B3

Dominik Müller*
Klinik für Pädiatrie m.S. Nephrologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum
"
The magnesiome, an integrative view of magnesium regulation"

Details

B4

Kai Schmidt-Ott*
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie und Internistische Intensivmedizin, Charité - Universitätsmedizin Berlin and Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)
"Transcriptional integration of tight junction assembly in renal epithelial cells"

     C:  Tight junction modulation in disease

Details

C1

Jörg-Dieter Schulzke1*, Hanno Troeger2
1Institut für Klinische Physiologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
2Med. Klinik m.S. Gastroenterologie, Infektiologie & Rheumatologie, CBF, Charité - Universitätsmedizin Berlin
"Toxin effects on paracellular intestinal barrier function"

Details

C2

Susanne Krug*, Michael Fromm*
Institut für Klinische Physiologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
"Role of the tricellular TJ in inflammatory bowel diseases (IBD)"

Details C3

Michael Schumann, Britta Siegmund*
Medizinische Klinik m.S. Gastroenterologie, Infektiologie & Rheumatologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
"
Epithelial dyspolarity in chronic intestinal inflammation"

Details

C4

Hans-Jörg Epple*, Thomas Schneider
Medizinische Klinik m.S. Gastroenterologie, Infektiologie & Rheumatologie, Campus Benjamin Franklin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
"
Macromolecule uptake across the mucosa in HIV infection"

    * GRK-Antragsteller

Zusätzlich bieten wir zwei 40 h-studentische Hilfskraftstellen an: Details  

 

Impressum